Die K-lis werden 5

20. Januar 2023

Happy Birthday, Kali, Kalima Laika, Kami, Kappa, Karani und Kimi!
Zum fünften Wurfkistenfest wünschen wir

  1. mindestens eine Extrawurst
  2. einen extralangen Spaziergang
  3. gaaaanz viele Extraknuddler
  4. und viiiiel geschenkte Extrazeit von eurer Familie

Alles Liebe und Gute und auf Wiedersehen einmal im 2023!

Herzlichen Dank für aktuelle Geburi-Fotos – eines ist schon eingetroffen. Weitere werde ich heute im Lauf des Tages laufend einfügen. Merci vielmals!

Leb wohl, Namita!

14. Januar 2023

Das war Namita im Alter von 9 Wochen, als sie noch bei uns und ihrer Mutter Querida an der Alten Aare lebte: Schon als Welpe stattlich, ausdrucksvoll und sehr selbstsicher, wuchs sie heran zur stolzen Wächterin und ihrer Familie treu ergebenen Begleiterin durch Höhen und Tiefen.

Heute musste ihr Besitzer sich völlig unerwartet von seiner über alles geliebten Hündin für immer trennen. Wir wissen, wie schwer ihm der Abschied fällt und sind mit ihm traurig.

Wächterin über die Nordsee

8. Januar 2023

Was für eine stattliche und coole Hündin aus „unserer“ Kami von der Alten Aare (bald 5) geworden ist. Toll, so sollte sich eine Hovawarthündin präsentieren. Ihr kann auch ein Nordseesturm nichts anhaben. Herzlichen Dank, Susanne, für diese tollen Bilder! Wir sind stolz auf Mapiris Nachzucht.

zu den Fotos

Es guets Nöis!

1. Januar 2023

Wir wünschen allen unseren Hunde- und anderen Freundinnen und Freunden von ganzem Herzen ein lichtdurchflutetes, gesundes und friedvolles 2023.

Vielen lieben Dank für die vielen guten Wünsche und die Fotogrüsse. Die Galerie unten wird bis Mitte Januar laufend erweitert.

Zu den Fotos

Mein Talisman wird 10

28. November 2022

Heute dürfen wir mit unserer wundervollen Mapiri ihren runden Geburtstag feiern. Wir sind unsagbar glücklich, dass sie sich bis heute stets bester Gesundheit erfreute, immer noch eine voll fitte, temperamentvolle und sportliche Hündin ist, vor Lebensfreude sprüht und uns immer noch auf allen unseren Wanderungen begleiten kann, egal wie lang und wie anspruchsvoll diese sind.

Meine geliebte Mapiri, bitte, bitte mach‘ noch ganz lang weiter so. Heute vor zehn Jahren war dein Geburtstag; ein grossartiger Glückstag für mich. Und heute vor drei Jahren bist du zu meinem Glücksbringer und persönlichen Therapiehund geworden. Danke, mein Talisman, dass du immer an meiner Seite bist und mit mir durch Dick und Dünn gehst.

Erst gerade haben wir zusammen eine herrliche Herbstwanderung unternommen, sind eingetaucht in ein Meer aus Gold… wenn es uns auch einige Schweissperlen abverlangt hat; es war ein einziger wahrer Traum vom Herbst. Gute 4 Stunden – inklusive 600m happiger Aufstieg: Rundwanderung von Rebeuvelier auf dem Mont Raimeux und via Château Raymontpierre zurück.

Zu den Fotos

Namita und Nike werden 11

17. November 2022

Elf Jahre ist es her, seit unsere drei N-lis von der Alten Aare das Licht der Welt erblickt haben. Nell mussten wir leider schon über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Namita und Nike wünschen wir von Herzen alles Liebe und Gute. Auf dass ihr weiterhin gesund bleibt, euch des Lebens erfreut und noch lange an der Seite eurer Familien bleiben dürft.

In diesem Sinn: Happy Cervelat-Party! Und viele liebevolle Gedanken in den Hundehimmel zu Nell und ihrer wunderbaren Mutter Querida von der Alten Aare.

Namita und Nike werden 11 weiterlesen

Happy Birthday zum Zwölften!

3. November 2022

Heute feiern Olisha, Okon, Oscar und Othello von der Alten Aare ihren 12. Geburtstag. Wir gratulieren von Herzen, wünschen ihnen einen richtig schönen Hundetag und hoffen, dass alle immer noch recht gut zwäg sind. Olisha – auf dem Titelbild – jedenfalls war unlängst an der Hovawartwoche im Engadin als älteste Teilnehmerin dabei. Wunderbar, weiter so, und auf noch möglichst viele Jahre Seite an Seite mit euren Menschen!

Wie immer, natürlich, freue ich mich auf ein, zwei aktuelle Bilder von den Senioren.

Zu den Geburtstagsberichten und -fotos

Das Leben ist schön!

25. September 2022

Wir haben uns riesig gefreut, Kappa wieder einmal zu treffen, und haben mit ihm und seiner Besitzerin Marietta einen ausgedehnten Spaziergang unternommen. Das Wetter war leider alles andere als freundlich, aber weder Vier- noch Zweibeiner liessen sich die gute Laune verderben. Mutter Mapiri und Sohn Kappa von der Alten Aare – übrigens der allerletzte Welpe, der in unserer Zuchtstätte geboren ist – waren sich absolut einig: Das Leben ist schön!

Vive la Provence!

5. bis 14. September 2022

Spontan haben wir unseren Sommer verlängert und 10 Tage Ferien in Frankreich, im Herzen der Provence, gemacht. Zum richtig Wandern war es zu heiss, obwohl sich das Haus, das wir gemietet hatten, am Fuss des Luberon lag und der gleichnamige Naturpark von einem weitläufigen Wanderwegnetz durchzogen ist. Mapiri ist trotzdem voll auf ihre Rechnung gekommen, denn unsere zahlreichen Ausflüge haben wir stets mit ausgedehnten Spaziergängen in der malerischen Landschaft verbunden.

An zwei Tagen waren wir am Meer, wo uns Mapiri mit ihrer Wasserfreude und ihren Schwimmkünsten sogar bei ordentlichem Wellengang überrascht hat. Einmal mehr hat sie uns bestätigt, was wir schon lange wussten: Ein Hovawart bleibt auch in fortgeschrittenem Alter begeisterungsfähig und offen für Neues.

Zur Fotoreportage

Grüsse von Luvita und Kami

25. August 2022

Ganz herzlichen Dank auch für diese Fotos von Luvita und Kami. Diejenigen von der wunderschönen Blondine Luvita – als Welpe bei uns „Caramel“ genannt – warten schon länger auf Veröffentlichung. Wenn es leider manchmal auch etwas dauert, ich freue mich immer riesig über Fotogrüsse von der Alten-Aare-Jungmannschaft.

Die Alten Aarler zelebrieren den Sommer

16. August 2022

Ob schwimmen, spazieren, im Garten chillen oder Wiedersehen feiern mit Mama Mapiri und den zweibeinigen „Zieheltern“ – Kami, Lester, Lomasi, Luk und unsere Mapiri von der Alten Aare geniessen den Sommer in vollen Zügen. Vielen herzlichen Dank den Besitzer*innen für die neuen, aktuellen Fotos ihrer Lieblinge (Lomasi auf dem Titelbild) und für die Einladung von Familie Luk in ihren mediterranen Paradiesgarten. Luk haben wir eine halbe Ewigkeit nicht mehr gesehen. Er hat uns aber nicht vergessen!

 

100 Jahre Hovawart – grandios, einzigartig, unvergesslich!

8. August 2022

Welcher Hovawartfan weiss nicht, dass unsere Lieblingshunderasse heuer europaweit gefeiert wird. 1922 ist nämlich in Deutschland der 1. Hovawart-Wurf in die sogenannte Hovawart-Stammrolle bzw. ins Hovawart-Zuchtbuch eingetragen worden – darunter übrigens neben „gelb-braunen“ Welpen auch silbergraue, silbergraue mit dunklem Rücken und grau-braune.

Im ganz grossen Stil gefeiert wurde das Jahrhundert-Jubiläum am Wochenende vom 11. und 12. Juni in Deutschland im Obstgarten des Barockschlosses Fasanerie in Eichenzell bei Fulda. Es war ein Fest der Superlative, an dem ich die Ehre hatte, als Richterin tätig zu sein. Was habe ich mich über diese Einladung gefreut – ganz herzlichen Dank auch an dieser Stelle noch einmal!

Das Stelldichein von weit über 400 Hovawarten und rund 1000 zweibeinigen Hovawartfans aus 18 Ländern war schlicht grandios, einzigartig, unvergesslich. Mein persönliches Highlight waren 90 Deckrüden, die am Samstag einem riesigen, zuchtinteressierten Publikum vorgeführt wurden.

Wenn so eine Präsentation ein Hovawartzüchter-Herz nicht höher schlagen lässt, was dann? Unter den Rüden befanden sich zwei direkte Alte-Aare-Abkömmlinge; die Okon-Enkel Ian und Ikarus-Rudi von der Dünnebecke. Nachdem wir vor vier Jahren aufgehört haben mit der Hundezucht, freut es mich natürlich sehr fest, dass das Blut der Alten Aarler in der internationalen Hovawartzucht weiterfliesst.

Ausführlicher Bericht hier als PDF.

Unsere persönlichen Fotoimpressionen

Geheimtipp Pfalz – wir kommen bestimmt wieder!

26. Juli 2022

Das 100 Jahre Hovawartzucht Jubiläum in Eichenzell (D) haben wir mit drei Ferientagen in der wunderschönen Pfalz gekrönt. Als Wander- und Weinbegeisterte mit Hund sind wir und Mapiri hier voll auf die Rechnung gekommen. Noch nie war ich in einem so riesigen Mischwald mit so vielen verschiedenen Baumsorten, wie im Pfälzer Wald, den wir natürlich wandernd erkundet haben.

Übernachtet und dem köstlichen Wein und der ausgezeichneten Küche gefrönt haben wir im malerischen Winzerdörfchen Gleiszellen. Dort haben wir unsere Deutschen Hovawartzüchter-Kollegen Andrea und Markus getroffen mit ihrer wunderschönen Hündin Benaiah vom Terra Beda, einer Enkeltochter unseres Pancho von der Alten Aare. Auf der Heimreise haben wir Halt gemacht in Karlsruhe bei unseren Hovawartfreunden Cornelia und Günter mit ihrem 14-jährigen Geoffroy Teufelchen von Husgritt, ein Sohn meines Traumrüden Atreju von den Grander Tannen selig.

Zur Fotoreportage

Palea hat die letzte Reise angetreten

26. Juni 2022

Nur neun Tage nach ihrer Wurfschwester Paquita musste nun auch Palea im Alter von 14 Jahren und 2 Monaten in den Hundehimmel umziehen. Wir sind traurig mit ihrer Familie, denn Palea war auch für uns eine besondere Hündin, waren wir doch sehr viel zusammen unterwegs, ob auf unzähligen Spaziergängen an der Alten Aare, in der Hundeschule, im Bürenhündelen oder im Hovawart Club. Adieu, Palea, schön dass es dich gab, und dass du so alt hast werden dürfen!

Besonders stolz hat uns Palea natürlich gemacht, als sie Mutter geworden ist und damit unsere Querida zum ersten Mal Grossmutter geworden ist (Bild oben: Palea mit dem E-Wurf vom Rehhaghölzli)

1990 bis 2018