Paco, unser Kämpfer und Strahlemann

5. August 2020

Paco hatte einen holprigen Start ins Leben, denn sein Glück hat er erst im zweiten Anlauf gefunden: Auf den Tag genau heute vor 11 Jahren habe ich ihn in sein neues Zuhause gebracht. Damals war er 15 Monate alt. Heute ist er ein alter Herr, hat seinen jungen Neffen Kimi von der Alten Aare an der Seite, und heute habe ich dieses Foto von ihm erhalten. Er lacht – und ist ganz offensichtlich immer noch überglücklich an seinem Lebensplatz.

Zu Pacos Porträt.

Neue Webseite online

21. Juli 2020

Eine neue Webseite aus meinem Schreibbüro ist online:

www.trueffel-frank.ch – Schnüffeln erwünscht!

Gerne empfehle ich mich für Internetauftritte von A bis Z für Hundezuchten, Deckrüden, Hundevereine, Hundeschulen etc. zu attraktiven Konditionen. Bei Bedarf all inclusive – Erstellen der Webseite,  Text und Bild, Wartung etc. – oder auch nur einzelne Bereiche.

Hommage in Bildern auf zwei fantastische Hunde

9. Juli 2020

Zwei wunderbare Hovawarte sind nicht mehr: Amos Sand Creek del Mare d’Inverno (im Bild oben mit unserer Querida) und Alfréd ze svetlovskych luk, die Väter unserer Würfe „N“, „M“ und „L“, sind in die ewigen Jagdgründe eingegangen. Wir sind sehr traurig mit deren Familien im Wallis und in Tschechien.

Wir werden die beiden in bester Erinnerung behalten. Was wir mit ihnen und ihren Menschen erlebt haben, hinterlässt Spuren in unseren Herzen – danke dafür! Das Hunde Züchten hat uns so manche ungeahnte Freundschaft beschert…

Zur Hommage in Bildern

Der L-Wurf wird 4

19. Juni 2020

Heute werden unsere L-lis schon 4-jährig – herzliche Gratulation! Es geht allen gut, und wir haben ein paar nette Geburtstags-Fotogrüsse bekommen. Lieben Dank, wir freuen uns immer sehr über aktuelle Bilder und ein kurzes Berichtli unserer Zöglinge.

Zu den Geburtstags-Fotogrüssen

Danke!

15. Mai 2020

Endlich ist es mir vielleicht möglich, hier regelmässig wieder „Laut zu geben“ und die Geschichten von den AltenAare-Hovawarten zu erzählen. Tausend Dank für die vielen guten Wünsche – zu Weihnachten, fürs neue Jahr und für vieles mehr. Es sind so viele treue Seelen unter den Besitzerfamilien von Hunden aus unserer Zucht, die immer ‚mal wieder ein Foto-Aufstellerli schicken von ihren (und unseren) vierbeinigen Lieblingen. Von Herzen merci!

Zur Gute-Wünsche-Galerie

Adieu Pancho!

24. April 2020

Kurz nach seinem 12. Geburtstag hat sich Pancho am frühen Morgen still und leise in seinem geliebten Garten zum Sterben im Gebüsch versteckt und ist als erster „Welpe“ des P-Wurfs von der Alten Aare im Hundehimmel angekommen.

Pancho war eine ganz grosse Hovawartpersönlichkeit, ein prächtiger, souveräner, wesensstarker Rüde, der sein Leben lang nie krank war und in Italien und Deutschland insgesamt 15 Welpen gezeugt hat. Er war einer meiner Lieblingsrüden von der Alten Aare, und es erfüllt mich mit Freude und Stolz, wenn er mich manchmal, etwa an einer Ausstellung in Italien oder Deutschland, durch die Augen seiner blonden Kinder oder Enkel anschaut – unverkennbar!

Wir leiden mit Panchos Besitzerin und sind fest traurig.

Alle acht P-lis werden 12!

23. April 2020

Unser P-Wurf ist 12 Jahre alt – und alle leben noch, grossartig!

Der altehrwürdige Herr Paco von der Alten Aare

Heute vor 12 Jahren war für uns ein grosser, unvergesslicher Tag. Unser P-Wurf von der Alten Aare wurde geboren, und wir hatten zum ersten Mal in unserer Züchterkarriere 4 Generationen eigene Hovawarte im Haus: Urgrossmutter Ximena, Grossmutter Uyuni, Mutter Querida und die 8 Jungen Paco, Pancho, Peridor, Pinu’u, Pakuna, Palea, Paquita und Parca.

Die Freude war riesig!

Zu den Geburtstagswünschen und -fotos

Der Winter ist da!

21. November 2019

Odin Orinoco (9) hat mit seinen beiden Rudelfreunden den Schnee im Aargau gefunden und Liam (3,5) in Les Prés-d’Orvin. Die beiden Rüden können ihre Alte-Aare-Verwandtschaft nicht leugnen!

Der N-Wurf wird 8

17. November 2019

Unglaublich; seit heute werden unsere N-lis offiziell bereits als Veteranen bezeichnet… Wo ist die Zeit geblieben? Von Herzen alles Gute für Nike, Namita und Nell. Sie waren das „Strickmuster“ für unsere Mapiri, so gefreute Welplein. Eine, wie Lady Nell, wollte ich auch haben.

Allen Dreien von Herzen nur das Beste zum Geburtstag!

Der N-Wurf wird 8 weiterlesen

Zu Besuch bei Parca

5. November 2019

Ich habe „unsere“ Parca von der Alten Aare besucht und war entzückt; selten habe ich eine so fitte, temperamentvolle, quirlige und lebensfreudige Hovawarthündin gesehen, die schon stracks gegen 12 geht. Hätte ich sie nicht gekannt, ich hätte sie glatt gleich alt geschätzt wie meine Mapiri, so geschmeidig wie sie sich immer noch bewegt und so wach sie immer noch ist. Und stets noch für jeden Schabernack zu haben… Auf dass es noch lange so bleibt!

Lange haben wir uns nicht mehr gesehen, aber Parca hat sich fast nicht mehr eingekriegt vor Freude über meinen Besuch.

Zu den Fotos von der Seniorin

Blondinen-Treffen in Aarau

2. November 2019

Fünf blonde Hündinnen von der Alten Aare gaben sich heute in Aarau ein Stelldichein: Unsere Mapiri sowie ihre vier Töchter Lica, Luvita, Laska und Lomasi. Lica und Luvita waren zur Körung bzw. Erwachsenenbeurteilung gemeldet, die anderen Schwestern und Mama Mapiri bildeten den Fanclub. Wir hatten eine gute Zeit miteinander – danke allen ganz herzlich fürs Kommen!

Hier ein paar Bilder

Der O-Wurf wird 9

3. November 2019

Heute feiern Olisha, Odin Orinoco, Okon, Oscar und Othello ihren 9. Geburtstag. Es geht allen blendend, und sie sind noch sehr gut im Schuss, wie alle Besitzerfamilien bestätigen. Zur Feier des Tages haben wir Othello einen Besuch abgestattet, den wir zuletzt am Fest zum 25-Jahre-Jubiläum der Hovawart von der Alten Aare gesehen haben; also vier Jahre her… Othello hat uns aber nicht vergessen und Stefan und mich überschwänglich begrüsst.

Viel Glück zum Geburi allen O-lis und noch viele weitere gesunde, aktive und erlebnisreiche Jahre!

Zu den (Schlechtwetter-)Fotos vom Othello-Besuch

Zu Besuch bei Peridor

24. Oktober 2019

Heute habe ich ganz spontan bei „unserem“ Peridor und seiner Familie vorbei geschaut. Zuletzt habe ich ihn vor 5,5 Jahren gesehen, als ich ihn an seinem 6. Geburtstag besucht hatte.

Wenn Peridor auch ein älterer Herr geworden ist – heute fast auf den Tag genau 11,5-jährig – ist er immer noch gesund, toppfit und wunderbar gepflegt, kräftig bemuskelt und mit idealem Gewicht, beweglich und bewegungsfreudig, sehr aufmerksam und wachsam und immer noch ein temperamentvoller Hovawart. Bei diesem Anblick strahlt mein Züchterherz, und es macht mich stolz, so einem vitalen Senioren von der Alten Aarle in die Augen zu blicken!

Wenn er mich auch nicht mehr so überschwänglich begrüsst hat wie einst – gekannt hat er mich auf jeden Fall, und mich freudig in seinem Haus und Garten willkommen geheissen. Mensch, wie die Zeit vergeht… Bleib noch lange so wie du bist, feiner Peridor!

1990 bis 2018